Content: Geschichte

Gründung

Im Harbour House

Mit Beschluss vom 28. Juni 2000 konstituiert sich der HarbourClub
50 Corporate Communications Officers als Verein nach Schweizerischem Recht als Forum seiner Mitglieder für Belange der Corporate Communications.

Am 30. August 2000 findet die Gründungsversammlung des HarbourClub
50 Corporate Communications Officers statt. Der Name geht auf das Harbour House am Zürichsee zurück, wo die Lunch-Treffs stattfinden. Gründungsmitglieder, aus denen sich auch der Vorstand zusammensetzt - sind: Walter Vaterlaus (Präsident), Christine Menz (Vizepräsidentin), Andreas Jäggi, Francesco Lurati und Andreas Thommen. Ziel ist der Erfahrungsaustausch unter führenden Branchenprofis, die Auseinandersetzung mit neuen und zukünftigen Herausforderungen im Bereich Oeffentlichkeitsarbeit und die Förderung informeller Kontakte unter Berufskollegen und -kolleginnen. Um diesen Zielen gerecht zu werden, wird der Teilnehmerkreis auf 50 Vertreterinnen und Vertreter der Branchen beschränkt. Exklusiv für seine Mitglieder veranstaltet der HarbourClub mehrmals pro Jahr Club-Lunches mit Gastreferenten aus Praxis und Lehre. Der erste Club-Lunch findet am
24. November 2000 im Harbour House in Zürich statt. Zusätzlich organisiert der HarbourClub jährlich ein Symposium zu Themen aus dem Bereich der Corporate Communications. Das erste Symposium über alle Aspekte der "Internen Kommunikation" wird am 28. September 2000 im Hotel Zürichberg in Zürich abgehalten. Schon anhand der Themenauswahl für das erste Symposium wird verdeutlicht, dass der HarbourClub eine stark praxisbezogene Perspektive einnehmen wird.